FIRMENPORTRAIT

Firmenchronik - Pechtheyden Landtechnik:

1906 

gründete Franz Pechtheyden auf der Anhovener Str., in Rath-Anhoven eine Huf- und Wa-genschmiede.

1936

übernahm Wilhelm Pechtheyden die Schmiede seines Vaters.

1962

legte dessen Sohn, Wilhelm Pechtheyden Junior die Meisterprüfung im
Landmaschinen-Mechaniker-Handwerk ab und trat mit in den väterlichen Betrieb ein.
Die Betriebsräume der Firma Pechtheyden wurden erweitert und der Handel sowie die Repa-raturen von Traktoren und Landmaschinen aufgenommen.

1966

wurden neben anderen Fabrikaten auch erstmals einzelne Fendt Schlepper verkauft.

1973

verkaufte die Firma Pechtheyden nur noch das Schlepperfabrikat Fendt.

1983

genehmigten die Behörden nach jahrelangen Bemühungen sowie Verhandlungen den Bau einer Unterstellhalle auf dem heutigen Firmengelände (ca. 16500 m²).

1987

wurde eine neu 2te. große Halle (1200 m²) errichtet, die den dringend zusätzlich benötigten Unterstell- und Lagerraumplatz gewährleistete.

2002

zog sich Herr Wilhelm Pechtheyden in den Ruhestand zurück. Der Landmaschinen-Mechaniker-Meiser Hans Peter Clev übernahm zum 1. März die Firma Pechtheyden und führt sie seitdem unter gleichem Namen erfolgreich fort.

2006

wurde mit einer großen Jubiläumsfeier sowie einer umfangreichen Hausausstellung das 100-jährige Firmenjubiläum des Traditionsunternehmens vom 02. - 04. Dezember gefeiert.

2010

im November wurde Pechtheyden Landtechnik New Holland Vertragshändler.

2012

im April wurde die Zweitniederlassung Pechtheyden Landtechnik Rees eröffnet.